Frankfurter Buchmesse 2019: Gastland Norwegen; ‚Gastlandstunden‘ im Haus des Buches vom 16.-19.10.2019, jeweils 17:15 – 18:15 Uhr

Buchmesse 3

Mittwoch, 16.10.

Long Litt Woon „Mein Weg durch die Wälder“ & Anne Sverdrup Thygeson „Libelle, Marienkäfer & Co“

 

Donnerstag, 17.10.

Roy Jacobsen „Die Unsichtbaren“ & Kjersti Skomsvold „Meine Gedanken stehen unter einem Baum und sehen in die Krone“

 

Freitag, 18.10.

Kjell Ola Dahl „Die Frau aus Oslo“ & Lars Lenth „Schräge Vögel singen nicht“

 

Samstag, 19.10.

Unni Lindell „Im Wald wirst Du schweigen“ & Simon Stranger Vergesst unsere Namen nicht“

 

Moderation: Daniella Baumeister (HR2 Kultur)
Lesung aus den deutschen Übersetzungen: Jochen Nix
Veranstalter: Kultur und Bahn e.V.
Ort: Haus des Buches, Braubachstrasse 16, Frankfurt am Main, 1. Stock
Zeit: jeweils von 17:15 – 18:15 Uhr

Mahir Guven: ‚Zwei Brüder‘ französisch/ deutsche Lesung mit dem Autor am 4. August 2019 im Haus am Dom. Moderation Martin Maria Schwarz

Mahir GuvenMahir Guven

Der große Bruder fährt mit seinem Taxi durch die Straßen von Paris, der kleine Bruder arbeitet als Assistenzarzt in einer Klinik. Sie sind jung und haben das Leben vor sich. Während der Große in die Fußstapfen des Vaters tritt, taucht der Kleine eines Tages in Syrien ab und gerät in die Fänge des Dschihad. Bis er plötzlich Weiterlesen „Mahir Guven: ‚Zwei Brüder‘ französisch/ deutsche Lesung mit dem Autor am 4. August 2019 im Haus am Dom. Moderation Martin Maria Schwarz“

Donnerstag, 04.07.2019 19:30 Uhr Haus des Buches, Frankfurt: Weltempfänger-Salon mit Rawi Hage und Madeleine Thien

madeleine-thien-und-rawi-hage_c_alice-ahlers_1

Die Schriftstellerin Madeleine Thien wurde 2015 von Litprom mit dem LiBeraturpreis ausgeszeichnet. Rawi Hage war mit seinem Roman »Als ob es kein Morgen gäbe« auf der Bestenliste Weltempfänger vertreten. Beide schreiben

Weiterlesen „Donnerstag, 04.07.2019 19:30 Uhr Haus des Buches, Frankfurt: Weltempfänger-Salon mit Rawi Hage und Madeleine Thien“

Lesung „Blinde Liebe“ im Literaturhaus Frankfurt am 28. März 2019

Ein großer Erzähler in Bestform

Nur wenige Schriftsteller können in ihren Werken leichtfüßig und zugleich fesselnd von den Tragödien des menschlichen Daseins erzählen. William Boyd kann es. Er gehört zu den meistgelesenen Autoren Großbritanniens. In „Blinde Liebe“,

Weiterlesen „Lesung „Blinde Liebe“ im Literaturhaus Frankfurt am 28. März 2019″